Erste Ganzkörperkältetherapie in Form der Eiskabine in Bonn
ADRESSE Praxishaus Theuerzeit GbR Pützchens Chaussee 148 53229 Bonn
KONTAKT Telefon: 0228 947 97 44 Mail: info@praxis-theuerzeit.de

KÄLTEKAMMER DER NEUEN GENERATION - DIE EISKABINE

PRIVATPRAXIS ZUR SCHMERZTHERAPIE
info@praxis-theuerzeit.de
Schreiben Sie uns
Pützchens Chaussee 148
53229 Bonn
0228 947 97 44
Rufen Sie uns an
@
ÖFFNUNGSZEITEN Terminpraxis: Termine nur nach vorheriger Absprache in der Zeit von Montags bis Freitags 8:30 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr möglich. Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr.
SPONSORING
KÄLTETHERAPIE IN BONN

THERMOGRAFIE-DIAGNOSTIK

Das Verfahren der Thermografie-Diagnostik dient der Messung der Körperoberflächentemperatur. Die Körperwärme wird über die Haut in Form von elektromagnetischer Strahlung abgegeben, die von einem infrarotsensiblen Sensor aufgefangen und weiterverarbeitet wird. Kkrankheitsbedingte Prozesse können sich durch eine veränderte Oberflächentemperatur äußern und so diagnostiziert werden. In unserer Praxis führen wir die Kälteinduzierte-Stress-Thermografie durch: Durch einen Abkühlungsreiz wird der Körper und das Gewebe gekühlt. Anschließend wird die Hyperämie (reaktive Mehrduchblutung) durch Vasodilatation (Weitstellung der Gefäße) des Gewebes durch eine Infrarotkamera aufgezeichnet. Diese Wärmeregulation kann Aufschluss über krankheitsbedingte Prozesse geben. Mit der Thermografie können beispielsweise Entzündungen an schmerzhaften Bereichen festgestellt werden. Im Falle von unspezifischen Schmerzen oder Symptomen kann man nachdforschen, ob ein Bereich mit höherer Durchblutung vorhanden ist (subklinische Entzündung). Ein weiteres sehr wertvolles Einsatzgebiet der Thermografie ist auch die Diagnose von Muskelverletzungen. Mit ihr kann der entzündete Bereich eines Muskels oder einer Muskelgruppe oftmals noch vor der klinischen Befundung erkannt werden. In den vorliegenden Vorher-Nachher-Wärmebildaufnahmen ist sehr deutlich zu erkennen, dass nach der Kälteexposition eine deutliche Temperaturdifferenz zwischen linker und rechter Schulter herrscht. Der männliche Patient hatte diffuse Rückenschmerzen. Bereits vor der Anwendung der Kälteexposition ist eine rechtsseitige Mehrdurchblutung erkennbar. Unmittelbar nach der Kälteexposition fand die Hyperämie statt. Diese wurde in Intervallen weiter beobachtet. Fünf Minuten nach der Anwendung ist deutlich zu erkennen, dass die Mehrdurchblutung unterhalb des rechten Schulterblattes mit Beteiligung in der rechten Schulter stattfindet. Gerade für weiterführende Behandlungen, wie die Physiotherapie oder die Osteopressur, sind solche Erkenntnisse sehr hilfreich. Mitunter ein Mehrwert, den unsere therapeutische Praxis liefert.  
Thermografie-Diagnostik vor der Eiskabine Thermografie-Diagnostik nach der Eiskabine Thermografie-Diagnostik vor der Kryotherapie